Faltenunterspritzung

Die Faltenunterspritzung eignet sich sehr gut zur Behandlung unterschiedlicher Faltentypen. Sie kann in drei wesentliche Füllstoffe (Implantate) eingeteilt werden:

Bioimplantate

Collagen besteht aus Eiweiß tierischen Ursprungs.
Hyaloronsäure ist ein Baustein der menschlichen Haut und Knorpelsubstanz. Sie wird gentechnologisch hergestellt.
Die Substanzen werden nach ca. 4 bis 9 Monaten langsam abgebaut.
Die Behandlung erfordert Wiederholungen um ein dauerhaftes Ergebnis zu erreichen.
Eignung für: Zornes-, Nasen-Lippen-, Marionetten-, Plissee- und Kinnfalten
Vorteil: Geringes Risiko bei Anwendung durch geschulte Ärzte. Die Substanzen werden problemlos innerhalb von mehrerenMonaten abgebaut. Spätkomplikationen wie Knotenbildungen, Verhärtungen oder das Wandern des Füllstoffes sind ausgeschlossen.
Nachteil: begrenzte Haltbarkeit

Eigenfett


Wird aus körpereigenen Regionen entnommen in denen es im Überschuss vorhanden ist (Bauch, Oberschenkel) oder es fällt bei einer Fettabsaugung an.
Eignung: Hervorragend zur Unterpolsterung größerer Areale wie z.B. eingefallene Wangen, Nasen-Lippen-, Marionettenfalten, Gesichtskonturierung, Vergrößerung der Jochbögen, Lippenvergrößerung
Vorteil: Körpereigenes Gewebe und damit sehr gute Verträglichkeit, minimale Risiken, wenn der Arzt ausreichend Erfahrung mit der Technik hat.
Nachteil:Eigenfett wird teilweise abgebaut, möglicherweise sind ein oder zwei Nachbehandlungen notwendig

Künstliche Füllstoffe (Implantate)


Ich möchte an dieser Stelle vor der Faltenunterspritzung durch Kunststoffe entschieden warnen. Die Gesichtshaut ist stark durchblutet und biologisch sehr aktiv. Die Dicke der Gesichtshaut nimmt im Laufe des Lebens um etwa 90 Prozent ab, von ca. 10 Millimeter beim Kleinkind auf ein bis zwei Millimeter beim alten Menschen. Bleibende Fremdstoffe haben somit ein hohes Risikopotential.
Vorteil: Meist ist nur eine einmalige Injektion erforderlich
Nachteil: Schwellungen, Verhärtungen, Knoten- und Geschwürbildungen bis hin zu Entstellungen. Diese Veränderungen sind oft nur noch operativ zu korrigieren.

Faltenbehandlung
Impressum
zum Seitenanfang | © zeile2 + o2id